Hermann Philipp Detzner

Vun Wikipedia
Hubs uff: Nawigadzion, Nochgugge
Hermann Philipp Detzner. Titelbild in saim "Vier Jahre unter Kannibalen"

Hermann Philipp Detzner war 'n daitsche Forschungsraisende unn Kolonialoffizier (Haupdmonn vunn de Daitsche Schutztrupp). Uf di Welt kumme iss er am 16. Okdower 1882 in Schbaya, gschdorwe iss er am 1. Dezember 1970 in Heidlberg.

Kolonialzaid[beawaide | Om Gwelltegschd schaffe]

1907 bis 1909 war er bai de Jola-Croßfluß-Expedition in Kamerun debai, 1912/13 hott er die Nordweschdgrenz vunn de daitsche Kolonie Kamerun (gesche 's haidische Nigeria zu) vermesse unn 1913/14 war er Vorschdeher vunn de Expedition, wu de Siedweschde vunn Kaiser-Wilhelms-Land (gesche des bridische Papua-Territorium) unnersuchd hott. (Kaiser-Wilhelms-Land war des nordeschdlische Värdel vun Naiginea, was emol daitsche Kolonie war.) Die daitsch-briddisch Grenz hodd genau demarkiert werre misse, wail immer widder Goldsucher aus Briddisch-Naiginea ins daitsche Gebied vorgedrunge sinn.

Vumm Erschde Weltkriesch iss de Detzners Hermann im Innere vunn Naiginea iwwerraschd worre. Redour kenne hott er fers erschde nett unn no hott er sich vier Johr im Busch verschdeckeld und dodebai des Saruwagebirsch eschdlisch vunn Finschhafe und die Berschziesch ann de daitsch-briddische Grenz erforschd.

Draimol hodd er versuchd, noch Niederländisch-Naiginea noizukumme, wail des neutral war. Dodebai hott er als erschder Waißer die zentrale Hochlonddäler im Haache-Gebirsch durschquert. Missionare vunn de Naiendettelsauer Mission henn en mit Läwensmiddel, Bischer unn englische Zaidunge versorschd.

1917 hott er vergeblisch versuchd, aus Daitsch-Naiginea uffem Seewesch rauszukumme. Donn iss er kronk worre und hodd nooch soinere Genesung Lond unn Lait vunn de Üon-Halbinsel erforschd. Im November 1918 hott er kapiduliert und iss nooch ännere korze Internierung donn widder nach Daitschlond kumme.

Waimara Zaid[beawaide | Om Gwelltegschd schaffe]

1920 iss er Arschivrat im Raischsarschiv worre, speeder war er donn im Raischskolonialomt. Gschriwwe hott er iwwer die Zait: Vier Jahre unter Kannibalen; 1920 (Erschdufflaach)

Schpeeder is allerdings rauskumme, daß err in äwe demm Buch falsche Oogawe gemachd hodd. Er hott Forschungsergebnisse vunn Missionare als soi aischene ausgewwe unn aa e bissel dezuerfunne, z.B., daß er Kaiser-Wilhelms-Land vunn Oschd noch Weschd durchquert hätt, was net stimmt. De Detzners Hermann hott sisch donn aus de Effentlischkait zurickgezoche unn iss Gschäftsfierer innem Haidelberscher Verlaach worre. Es iss mähr wie schaad, daß er net bai de Wohret gebliwwe iss, wail dess was er dadseschlisch erläbt hott, iss wirklisch beoidruckend genuuch.

Literatur:[beawaide | Om Gwelltegschd schaffe]

Brockhaus Handbuch des Wissens in vier Bänden; Laipzig 1922 (6., gänzl. umgearb. und verm. Aufl.), S. 530