Schlabbe

Vun Wikipedia
Hubs uff: Nawigadzion, Nochgugge

Schlabbe sind des, wu mär on die Fieß duud.

Gschichd[beawaide | Om Gwelltegschd schaffe]

Schlabbe is e Begriff der aus Bärmesens kommt. Des is nämlich im Johr 1790 nochm Dod vum Londgraf Ludwisch IX enstonn, als die Bärmesensa Garnison ufgeleest worr is. Aus de Nod raus hon die ehmalische Grenadier aus Uniformreschde sogenonnte Schlabbe gemach. Denne ihr Fraue sin in die gonz Welt gong um die Schlabbe donn se verkaafe.

Mit de Zait is donn e großi Schuhinduschdrie in Bärmesens enstonn. Die maischde Schuh derer Zait sin in de Schuhstad Bärmesens geferdischt wor. Die Stadt in de Palz hat als die Schuhmetropole iwwahaupt gestonn. Ah hait gebts noch viele Unnanähme die Schuh produziere.

Brauchdum[beawaide | Om Gwelltegschd schaffe]

Aus dere Geschicht raus, faiert de Bärmesensa hait noch es berühmte Schlabbefligga-Feschd.

De Bärmesensa on sich werrd ah hait noch als e Schlabbefligga bezaischned.

Musee[beawaide | Om Gwelltegschd schaffe]

Ausademm konn ma sich ah schäh iwwa die Schuhinduschdrie infomiere, wonn ma se baischbiel es Schuhmaschienemuseeum in Bärmesens odda es Schuhmuseeum in Hääschde besucht.

Umwälzunge[beawaide | Om Gwelltegschd schaffe]

Die alt Schuhfabrik Rhoiberscher dient hait zum Baischbiel als großes Zentrum fer zB. Ärzd, es Dynamikum, Fitness Schdudio und Reschderohs.