Christoph Gottlieb Stoltzfus (1717)

Vun Wikipedia
Hubs uff: Nawigadzion, Nochgugge
Der Adiggl is uf Zweebriggerisch (Weschdpälzisch) geschrieb.

De Christoph Gottlieb Stoltzfus (urspringlich Stolzfuß) war Perickemacher in Zweebrigge. Pericke hann im 18. Jahrhunnerd Männer unn Fraue getraa, nadierlich nur die feine Leid, nedd die Bauere unn Handwerksleid. Meeschdens warn die um die Zeid weiß gepuderd unn aus Ross- odder Geesehoor gemachd. Sei Vadder war de ludderische Parrer Christoph Gottlieb Stolzfuß in Rottleben, sellemols unner de Grafe unn Ferschde vunn Schwarzburg, heid in Thüringe. Er hadd in Zweebrigge am 10. September 1717 die Catharina Rosina Bergmann geheirad. Unn dere ihr Vadder war de Johann Bergmann vunn Zweebrigge, wo do schunn dod war.[1] Am 4. November 1717 iss er als Bürger inn de Schdadd Zweebrigge angenomm worr.[2]

Des sinn die Eldere vumm Auswannerer Nicholas Stoltzfus, unn vunn demm dun alle Stoltzfuse in Amerikaa abstamme.

Kinner[Schaffe | Om Gwelltegschd schaffe]

  • Nicholas Stoltzfus (1719-1774)

References[Schaffe | Om Gwelltegschd schaffe]

  1. Walter Bohrer: Register zu den Evangelisch-Lutherischen Kirchenbüchern der Stadt Zweibrücken über die Eheschließungen für den Zeitraum von 1698-1798, Maschinenskript, Zweibrücken 1969. I. Band A-K, II. Band, L-Z, S. 93.
  2. Walter Bohrer: Bürgeraufnahmebuch der Stadt Zweibrücken von 1716-1805, Zweibrücker Arbeitsgemeinschaft für Familienforschung, Zweibrücken 1990, S. 125.