Diedesfeld

Vun Wikipedia
Hubs uff: Nawigadzion, Nochgugge
Wabbe vun Diedesfeld

Diedesfeld war frieer e Winzerdorf un is 1969 in Naischdadt oigemänded worre, was 3 km im Norde lischt.

Geographie[Schaffe | Om Gwelltegschd schaffe]

Laach[Schaffe | Om Gwelltegschd schaffe]

Laach vun Diedesfeld im Gebiet von Naischtadt

Diedesfeld is mit de Zait mit Unnerhambach zammegwachse, was zum Naischtadter Ortsdel Hambach gheert.

Diedesfeld lichd an de Midd von de 85 km lange Woischdrooß.

Klima[Schaffe | Om Gwelltegschd schaffe]

Die Laach in de Vodderpalz, am weschtlische Rand von de Owwerroiewene, sorscht fer ä mildes Klima. De Gebirschszuuch vun de Haardt im Weschde sorscht dodefor, dasses ned viel reschnt un dass im summer schää warm is.

Politik[Schaffe | Om Gwelltegschd schaffe]

De Ortsvorschteer vun Diedesfeld is de Henigins ehrn Roland.


Werdschaft unn Infraschtrukdur[Schaffe | Om Gwelltegschd schaffe]

Werdschaft[Schaffe | Om Gwelltegschd schaffe]

De Woibau hot e G'schicht vun 2000 Johr bis in de Zait vun de Reemer zurigg. Woilooche, die mer kenne dud sin:

  • Ölgässel
  • Johanniskirchel
  • Berg
  • Paradies

Drausse duhn Keschte, Mannle, Faische un Zidrusfrischde wagse.

Bevölkerungsentwicklung[Schaffe | Om Gwelltegschd schaffe]

Frieer war Diedesfeld a normales Winzerdorf awwer inzwische isses faschd nur noch n Ort wo die Laid aus Naischtadt wohne dun. 2004 hän ungfähr 2.000 Laid in Diedesfeld g'wohnt.

Verkehr[Schaffe | Om Gwelltegschd schaffe]

De drai wischdischde Strooße fer Diedesfeld sin die Woischtrooß, die Autobaah (A65) und die Bundesschdrooß (B38). Alle drai gehn am Bersch entlang, also vun Siide nooch Norde. De Woischtroß dud Diedeseld mit Hambach un Maikammer verbinne. Die annere baide Schdroße sin im Oschte vun Diedesfeld un gehn ned direkt durch de Ort.

Sehenswerdischkaite un Kultur[Schaffe | Om Gwelltegschd schaffe]

Sehenswerdischkaite[Schaffe | Om Gwelltegschd schaffe]

Rathaus
  • Hambacha Schloß (Schloßbärsch)
  • Katholisch Parrkeersch St. Remigius (Barock, 18. Johrhunnerd)
  • Rathaus (gebaut 1601, mit drai Arkade und Brunnehall)
  • s'Schlessl (frieerer Sitz vom bischeflische Amtmann)
  • Fachwerkbaute, v. a. alte Winzerheef
  • Hisdorische Brunne

Reschlmäßische Veronschtaltunge[Schaffe | Om Gwelltegschd schaffe]

  • Annergasser Fest (Unnerhambach, Ende April/Ofang Mai)
  • Woikerwe (August)
  • Fedderwaißerfescht (Oktober)
  • Diedesfelder Woihnachtsmarkt (1. Adventswocheend, Fraidaach bis Sunndaach)
  • Veronschtaltunge uff'm Hambacher Schloß (s ganze Johr iwwer)
  • Woi im Middelpunkt (Woinmess vun de Diedesfelder Winzer)

Veraine[Schaffe | Om Gwelltegschd schaffe]

Sportveraine
  • TuS Diedesfeld (Fußball, Laischtathletik, Gymnastik, Jazzdanz)
  • TTC Diedesfeld (Dischtennis)
  • TC Diedesfeld (Tennis)
annre Veraine
  • Pfälzerwald-Verein, Ortsgruppe Diedesfeld
  • Landjugend Diedesfeld
  • Musikverein 1953 Diedesfeld
  • Gesangverein 1857 Diedesfeld
  • Förderverein Spielplatz Diedesfeld
  • Förderverein Kindertagesstätte
  • Verein für Brauchtum und Heimatpflege
  • Freiwillige Feuerwehr Süd
  • Karnevallsverein Flendes

Websaide[Schaffe | Om Gwelltegschd schaffe]