Eyberchturm

Vun Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eyberchturm

De Eyberchturm schdeht uff'em Große Eyberch bei Dåhn in 513 m Heh. Er is e ungefähr 18 Meder hohi Schdahlkonschdruktion mit 86 Schdufe. Er hat acht Plattforme, die iwwer Schdahltreppe mitnonner verbunn sin, wo bei Gäevakehr e bissel eng sin. Die Bedde vun de Plattforme sin aus Holz.

Mittlerweil is drumerum de Wald ziemlich hoch gewachs, awwer ma hat e Dääl vum Panorama widder freigeschlaa, so dass ma e schääni Aussicht Richtdung Bärmesens unn a in de Wasgau ninn hat. In de Entfernung komma bei entsprechender Sicht es Kohlekraftwerk in Bexbach in gut 40 km Entfernung siehe, was de ästethische Indruck awwer eichentlich nät schdert.

Unnerhalb vum Turm is e klänni Schutzhitt, un e paar Bänk zum Ausruhe.

Geschicht[Schaffe | Om Gwelltegschd schaffe]

Vor'm Zwätte Weltkriech hat do schun e Holzturm geschdonn, denne ma zu Vamessungsarbeide fa de Weschdwall benutzt hat. No'm Kriech honn die Fronzose uff de alte Fundamente denne Schdahlturm gebaut un vun 1952 bis 1957 als Radarschdation fa de Zwäbrigger Milidärfluchblatz verwend.

Weblinks[Schaffe | Om Gwelltegschd schaffe]

Seit vun Palzpix mit schäne Fodos

49.1241666666677.7491666666667Koordinaten: 49° 7′ 27″ N, 7° 44′ 57″ O