Kurt Dehn

Vun Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

De Kurt Dehn (* 19. Juli 1920 in Leischtad, jetzert Derkem; † 26. August 2000) war äner vun de bekanndeschde Volksmussiger unn Dischder aus de Palz.

Werke[Schaffe | Om Gwelltegschd schaffe]

Sei bekanndeschde Lieder sinn „Ja so en gude Palzwei“ un „Do werd die Wuzz geschlacht“.

Sei Lieder werrn in de Palz aa heit noch gern gheert unn gsunge. In denne Lieder duut er die Palz un die Pälzer als gemiedlisch un freelisch beschraiwe, un er määnt, dass de Pälzer Frohsinn net zuledschd vum Woi herkummt. So hot er zum Baischbiel aa ä Lied wie „En eschde Pälzer raacht ken Hasch, denn unsern Schdoff kummd aus de Flasch“ gschriwwe.

Lischd vun Werke[Schaffe | Om Gwelltegschd schaffe]

Node[Schaffe | Om Gwelltegschd schaffe]

  • Ja so en gude Palzwei(n). Walzer. Ausgab fer Gsang, Klavier und Quetschkommod. [Spezialarrangements mit Klaviersatz: P. O. Colonius.] Drei-Burgen-Verlag und Druckerei Otto Bauer Stuttgart 1953

un viele mehr

Bischer[Schaffe | Om Gwelltegschd schaffe]

  • Mol annerscht. Pfälzer Mundart-Gedichte (1985)
  • Derkemer Worschtmarkt. Geschichte - Geschichten - Gedichte (1986)
  • Pälzer Sache zum Lache. Pfälzer Mundart-Gedichte (1990)
  • Lache is xund! Pfälzer Mundart-Gedichte (1995)

Disgografie[Schaffe | Om Gwelltegschd schaffe]

  • So Klingts in der Pfalz
  • Fröhliche Pfalz (1977)
  • Spaziergang durch die Pfalz mit Kurt Dehn
  • Mit Kurt Dehn durch die schöne Pfalz (mit Alfons Bauer)
  • Pfälzer Stammtisch (1991)
  • Im grössten Fass der Welt (1993)
  • Pfälzer Lieder (2002)
  • Ja so en gude Palzwoi - Lieder (2002)
  • Pfälzer Spezialitäten. „Do werd die Wuzz geschlacht“ (2003)