Regierungsbezirg Kallsruh

Vun Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Regierungsbezirg Kallsruh in Bade-Werddeberg

Da Regierungsbezirg Kallsruh is äner vun vier Regierungsbezirg im Bundesland Bade-Werddeberg. Di owwerscht Beherde is des Regierungsbräsidium, wu soin Sitz in Kallsruh hot. Soin Leider is da Regierungsbräsident, wu als bolidischer Beåmder vum Minischderbräsident ernannd werd.

Geographie[Schaffe | Om Gwelltegschd schaffe]

Wie im Johr 1952 s Ländle Bade-Werddeberg gegrindt worre is, hot ma de Regierungsbezirg Nordbade oigerischt. Aus demm is 1973 mit da Gebiedsreform da Regierungsbezirg Kallsruh hervorgange. Dodebei hot ma im Nordoschde Gebiede ans Regierungsbräsidium Schduggat abgedrede un gleischzeidisch im Oschde un Siede Gebiede aus Werddeberg (un deils ausem Regierungsbezirg Middelbade) oigegliedert.

Bevelgerungsentwigglung[Schaffe | Om Gwelltegschd schaffe]

Johr Åinwuhnerzahle
31. Dezember 1973 2.400.336
31. Dezember 1975 2.379.443
31. Dezember 1980 2.400.396
31. Dezember 1985 2.400.024
27. Mai 1987 ¹ 2.395.523
Johr Åinwuhnerzahle
31. Dezember 1990 2.532.487
31. Dezember 1995 2.644.430
31. Dezember 2000 2.684.425
31. Dezember 2005 2.732.455
31. Dezember 2007 2.739.274
31. Dezember 2015 2.761.977

Fläscheuffdeilung[Schaffe | Om Gwelltegschd schaffe]

Schdadischdisches Landesamt, Schdand 2015.[1]

Organisation[Schaffe | Om Gwelltegschd schaffe]

Sitz vum Regierugsbräsidium am Kallsruher Schlossblatz

Des Regierundsbräsidium ist e schdaadlischi Middelbeherd. Di Regierungsbräsidende seid 1952:

  • 1952–1963: Hans Huber
  • 1963–1974: Werner Munzinger
  • 1975–1985: Trudpert Müller
  • 1986–1988: Adolf Bieringer (CDU)
  • 1988–1994: Karl Miltner (CDU)
  • 1994–2005: Gerlinde Hämmerle (SPD)
  • 2005–2012: Rudolf Kühner (badeilos)
  • seid 2012: Nicolette Kressl (SPD)

Abdeilunge[Schaffe | Om Gwelltegschd schaffe]

S Regierungsbräsidium Karllsruh is in di folgende nain Abdeilunge uffgedeilt:

  • Abdeilung 1: Schdeierung, Verwaldung un Bevelgerungsschutz
  • Abdeilung 2: Wertschaft, Raumordnung, Bau-, Denggmol- und Gsundheitswese
  • Abdeilung 3: Låndwertschaft, Ländlischer Raum, Veterinär- un Lewensmiddelwese
  • Abdeilung 4: Schdrooßewese un Verkehr
  • Abdeilung 5: Umwelt
  • Abdeilung 6: isch weggfalle (friher: Landesbolizeidirektion)
  • Abdeilung 7: Schul un Bildung (friher: Owwerschulamt)
  • Abdeilung 8: Asylrescht, Auslänner, Rickkehrmanagement, Schbädaussiedler, Zentrale Bußgeldschdell, Loddarie- und Gliggschbielrescht
  • Abdeilung 9: Flischtlingsåågelejeheide, landesweidi Schdeierung, Ufffnåhm, Unnerbringung, Verdeilung

Di Abdeilungsbräsidende sin jeweils di Leider.

Di Adress vum Regierungsbräsidium is: Schlossplatz 1–3, 76131 Karlsruhe

Verwaldungsgliederung[Schaffe | Om Gwelltegschd schaffe]

Im Regierungsbezirg Kallsruhe hot-s drei Regione, un in denne siwwe Landkreis un fimf Schdadtkreis.

Di Regione mid ihre Schdadt- un Landkreis:

Medropolregiun Rhåi-Negger
Schdadtkreis Månnem (MA)
Schdadtkreis Heidelberg (HD)
Negger-Odewald-Kreis (MOS)
Rhåi-Negger-Kreis (HD)
Regiun Middlerer Owwerrhåi
Schdadtkreis Bade-Bade (BAD)
Schdadtkreis Kallsruh (KA)
Landkreis Kallsruh (KA)
Landkreis Raschdadd (RA)
Regiun Nordschwazwald
Schdadtkreis Pforzheim (PF)
Landkreis Calw (CW)
Enzkreis (PF)
Landkreis Fraideschdadt (FDS)

Lidaradur[Schaffe | Om Gwelltegschd schaffe]

  • Landesarchivdirektion Baden-Württemberg (Rausg.): Regierungsbezirk Karlsruhe. Kohlhammer, Stuttgart 1976 (Das Land Baden-Württemberg. Amtliche Beschreibung nach Kreisen und Gemeinden., Band V), ISBN 3-17-002542-2

Im Netz[Schaffe | Om Gwelltegschd schaffe]

Änzlnochweis[Schaffe | Om Gwelltegschd schaffe]

  1. Schdadischdisches Landesamt, Fläsche seit 1988 noch da tatsäschlische Nutzung (Pdf-Dadei)

498.3333333333333Koordinaten: 49° 0′ N, 8° 20′ O