Schbanischi Schbrooch

Vun Wikipedia
Hubs uff: Nawigadzion, Nochgugge
Schbanisch (español, castellano)

G'babbeld in

Schbanje, greeschde dails Middlamerika und Siidamerika, außadem in de USA, in Marokko, Äquatorialguinea unn Westsahara
Schbrescha insgesamt ca. 447 Mio. (Stand: 2000)
Muttersprachler ca. 388 Mio.
Zweitsprachler ca. 59 Mio. [1]
Schbroochlischi
Oideelung
Ofiziella Schdadus
Omdssbrooch vun juristisch:

faktisch:

Die schbanisch oda a kastilisch Schbrooch ( Selbschbezeichnung español [espaˈɲol] bzw. castellano [kasteˈʎano])( horsch e mo?/i)) is ä Weldschbrooch unn is ä romanischi Schbrooch.

Schbanisch wädd mit latainische Buchstawe gschriwwä. Außadääm benutzt ma Buchstabe ñ (gschbroche nj) unn des ü. Ä waidiri Bsunnahaid is die Vawendung vom Akutakzentzaische um zu zaische wo die Betonung liggd (z.B. río ['ɾiɔ] ).

Vabraidung[Schaffe | Om Gwelltegschd schaffe]

Die schbanischschbroochig Weld
   Schbanisch is die änzigschd offiziell Schbrooch
   Schbanisch is ä offizielli Schbrooch
   Schbanisch is uff regionaler Ebene ä offizielli Schbrooch

Uff dea Kadd sinn die Lända wo Schbanisch die änzigsch offiziel Schbrooch is dunkelrot


Nachweis[Schaffe | Om Gwelltegschd schaffe]

  1. Quelle hierfür ist das Buch: Spanische Sprachgeschichte von UNI Wissen von Annegret Bollée und Ingrid Neumann-Holzschuh. Auf der Seite 158 unter 4 „Die Hispanophonie, Sprecherzahlen“ heißt es: Die Hispanophonie umfasste im Jahre 2000 ca. 435 Millionen Sprecher. In der untenliegenden Fußnote heißt es: Andere Schätzungen gehen nur von 332 Millionen Sprechern aus (Anuario Cervantes 1999).