Schbanischi Schbrooch

Vun Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Schbanisch (español, castellano)

G'babbeld in

Schbanje, greeschde dails Middlamerika und Siidamerika, außadem in de USA, in Marokko, Äquatorialguinea unn Westsahara
Schbrescha insgesamt ca. 447 Mio. (Stand: 2000)
Muttersprachler ca. 388 Mio.
Zweitsprachler ca. 59 Mio. [1]
Schbroochlischi
Oideelung
Ofiziella Schdadus
Omdssbrooch vun juristisch:

faktisch:

Die schbanisch oda a kastilisch Schbrooch ( Selbschbezeichnung español [espaˈɲol] bzw. castellano [kasteˈʎano])( horsch e mo?/i)) is ä Weldschbrooch unn is ä romanischi Schbrooch.

Schbanisch wädd mit latainische Buchstawe gschriwwä. Außadääm benutzt ma Buchstabe ñ (gschbroche nj) unn des ü. Ä waidiri Bsunnahaid is die Vawendung vom Akutakzentzaische um zu zaische wo die Betonung liggd (z.B. río ['ɾiɔ] ).

Vabraidung[Schaffe | Om Gwelltegschd schaffe]

Die schbanischschbroochig Weld
   Schbanisch is die änzigschd offiziell Schbrooch
   Schbanisch is ä offizielli Schbrooch
   Schbanisch is uff regionaler Ebene ä offizielli Schbrooch

Uff dea Kadd sinn die Lända wo Schbanisch die änzigsch offiziel Schbrooch is dunkelrot


Nachweis[Schaffe | Om Gwelltegschd schaffe]

  1. Quelle hierfür ist das Buch: Spanische Sprachgeschichte von UNI Wissen von Annegret Bollée und Ingrid Neumann-Holzschuh. Auf der Seite 158 unter 4 „Die Hispanophonie, Sprecherzahlen“ heißt es: Die Hispanophonie umfasste im Jahre 2000 ca. 435 Millionen Sprecher. In der untenliegenden Fußnote heißt es: Andere Schätzungen gehen nur von 332 Millionen Sprechern aus (Anuario Cervantes 1999).