Weißer Käse

Vun Wikipedia
Hubs uff: Nawigadzion, Nochgugge
Weiße Kees

Weiße Kees (pälzisch), in da Kurpalz aa Bibbeleskees, uf Middelhessisch Madde, is en frischer, des heeßt ugereifder Kees aus da Millisch vun Kieh.

Herschdellung[Schaffe | Om Gwelltegschd schaffe]

Ma dud zur Millisch Millischsairebagdearie odder Lab odder aa beides dezu, damit se gerinnt un sisch di Molge vun de feschde Ådeile drennt. Dånn kummt-s in e Duch un di Molge wärd abdrobfe geloßt. Bei da induschdrielle Herschdellung verwendt ma dodefia e Zendrifug. Da Keesebruch, wie ma zu demm sescht, was iwwarisch bleibt, wärd duajsch e Sieb gedriggd. Dånn kummt noch Såhne dezu, je nochdemm wie viel Fedd ma drin hawwe will. Des sin normalerweis 10, 20 odder 40 Brozent.

Vawendung[Schaffe | Om Gwelltegschd schaffe]

Weiße Kees ghert in da Pälzer Kisch äfach zu Gequellde dezu. Ma kånn aa en Keeskuche mit bagge. Odder ma dud e paa gude frische Kraider noi un ißd-n uff eme Schdiggl Brod.

Im Folgende wärd e Meglischkait beschriwwe, wie ma-n zubereide kånn:

Rezebd[Schaffe | Om Gwelltegschd schaffe]

  • 1 Pund Quark (20%)
  • 1 Becher Sahne
  • Salz
  • Peffer

De Quark mit de Sahne ordentlisch verriehre (wischdisch: net so korz, un die Sahne langsam zugewwe, sunnschd hot mer glei so ä Brieh un des will mer jo net). Mer muss halt so lang Sahne dezu gewwe, bis der Kees die rischdisch Konsischdenz hot. Es soll kä Supp soi, awwer ach net so dick. Cremisch halt. Im Prinzip kennt mer ach noch sauri Sahne dezu gewwe, awwer es Originalrezebt is bloss mit Sahne. Wann der Kees die rischdisch Konsischdenz hot, dann mit Salz un Peffer abschmegge. Mer macht jo ach noch gern zu allem herzhafde ä Pries Zugger dezu, awwer muss ach net soi. Die annere Zutade, wie Schnittlach, Pederle, Kimml, Zwiwwl usw. du isch persönlisch immer newedra schdelle un net glei in die Weiße Kees noiriehre. Es gebt jo ach Leit, wur kän Kimml wänn.